Leitlinien

Präambel

Das Leibniz-Gymnasium hat eine über hundertjährige Geschichte als weiterführende Schule in Feuerbach. Gegründet 1888 als „Oberrealschule für Jungen“ und seit 1912 in einem historischen Gebäude des Architekten Paul Bonatz beheimatet, trägt die Schule seit 1964 den Namen Leibniz-Gymnasium. Seit 1972 existiert unsere „Schwerpunkt-Galerie“, eine der ganz wenigen in eine Schule integrierten Galerien in Deutschland. Im Sinne von Gottfried Wilhelm Leibniz treten wir ein für eine universelle Bildung, verbinden Tradition mit dem Mut zu neuen Wegen.


Uns sind folgende Leitideen wichtig:

Das Leibniz-Gymnasium - eine Gemeinschaft

  • Schüler, Lehrer, Schulleitung und Eltern beteiligen sich im Bewusstsein ihrer Aufgaben am Schulleben und bilden so eine Gemeinschaft.
  • Wir achten und respektieren uns gegenseitig.
  • Wir gehen offen, verantwortungsvoll und sozial-integrativ miteinander um.

Unsere Schule als Bildungsort

  • Wir fördern die Leistungsbereitschaft aller am Schulleben Beteiligten.
  • Der Name Leibniz verpflichtet zu einer Vielseitigkeit in der schulischen Bildung.
  • Lehrer, Schüler, Schulleitung und Eltern sind für den Erfolg des Unterrichts verantwortlich.
  • Schulleitung und Lehrer arbeiten an einer konsequenten pädagogischen und fachlichen Weiterentwicklung.

Unsere Schule als Lebensort

  • Wir gestalten unsere Schule als zukunftsorientierten Lern- und Lebensort.
  • Soziales Lernen ist ein Schwerpunkt der schulischen Arbeit.
  • Wir fördern die Initiative, Eigenständigkeit und Eigenverantwortung unserer Schülerschaft.

Schüler, Eltern, Lehrer und Schulleitung sind sich der Bedeutung der Rahmenbedingungen bewusst, denen die Schule als gesellschaftliche Institution unterliegt.