Bundescup Russisch 2017

Fast schon zur Tradition ist es geworden, dass sich Ende Mai Russisch-Lerner aller Klassen und Nicht-Russischkönner zu einer Runde „New Amici“ treffen. Das Spiel gibt es in vielen gängigen Sprachen, inzwischen sogar in z.B. Japanisch und Chinesisch. Ziel ist es, dass ein Paar gegen das Gegnerpaar gewinnt, indem es jeweils drei Sprachkarten sammelt, wobei man verschiedene Kategorien wie „Vokabeln“, „alltägliche Ausdrücke“, „Zahlen“ und „Konjugation“ bestreiten muss. Ein Paar besteht immer aus einem Russisch-Könner bzw. Russisch-Lerner und einem Nicht-Könner, der ebenfalls in der erste Runde von Russisch auf Deutsch und in der zweiten Runde sogar von Deutsch auf Russisch übersetzen muss. Die ist natrülich extrem schwierig, da man nicht nur ein gutes Gedächtnis braucht, sondern sich auch erst einmal an wie ungewöhnlichen Laute der Sprache gewöhnen und diese auch noch richtig aussprechen muss.

Weiterlesen: Bundescup Russisch 2017

Kleine Russisch-AGler – große Kunstwerke

Bereits bei der Russisch-Weihnachtsfeier im Dezember brachte der „Ded Moroz“, also der russische Väterchen Frost, den Schülerinnen und Schülern für ihre tolle Darbietung von russischen Wintergedichten als Geschenk eine Holz-Matröschka (fälschlicherweise auch bekannt als Babuschka), also eine Puppe, die man öffnen und weitere kleine Puppen herausnehmen kann. Diese konnten AGler dann selbst gestalten und bemalen. 

Weiterlesen: Kleine Russisch-AGler – große Kunstwerke

Theaterstück "Kolobok"

Mit einem bezaubernden Theaterstück beglückten die 9 Russisch-AGler die großen und kleinen Besucher des Offenen Hauses am Freitag, dem 17. März. 

Weiterlesen: Theaterstück "Kolobok"

Weihnachtsfeier Russisch – die Zweite

Nachdem die Russisch-Weihnachtsfeier letztes Jahr bei allen so gut angekommen war, sollte es auch dieses Jahr wieder eine geben. Nur musste sie in Raum 39 stattfinden, da wir zurzeit so viele Russischschüler in Klasse 8 haben, dass wir nicht mehr in Raum 19 – unseren Russischraum – gepasst haben.

Festlich dekoriert war der Raum mit wunderschönen Tischdecken, Servietten und Kerzen. Auch für Schleckermäuler war jede Menge dabei: Lebkuchen, Mandarinen, Müsse, Schokolade, ganz viele andere russische, selbstgebackene Köstlichkeiten und auch heißer Punsch. 

Weiterlesen: Weihnachtsfeier Russisch – die Zweite

Russisch-AG - Spielerisch Russisch lernen

Seit dem letzten Jahr gibt es die Russisch-AG schon, deren Ziel es ist, schon den jüngsten Schülerinnen und Schülern die Grundzüge der Sprache zu vermitteln und vor allem den Spaß an ihr zu wecken!

Ganz spielerisch erlernen die SchülerInnen mithilfe von Tierbildern nach und nach die Buchstaben des kyrillischen Alphabets, die am Ende ein lustiges Lied ergeben. Außerdem werden wichtige Wörter aus der unmittelbaren Umgebung erlernt - wie zum Beispiel aus dem Wortfeld "Schule" - und spielerisch immer wieder geübt. Sogar kleine Dialoge können schon gesprochen werden, in denen sich die SchülerInnen vorstellen, ihren Namen, ihr Alter und ihr Befinden ausdrücken können. 

Natürlich soll auch die russische Kultur nicht zu kurz kommen und so wird auch zusammen gekocht, zum Beispiel "Pelmeni" (russische Maultaschen) oder auch "Blintschiki" (Pfannkuchen) gebacken. Zusammen feiern wir auch Feste, wie zum Beispiel das russische Weihnachten, zu dem "Der Moros", also Väterlichen Frost kommt und dann an diejenigen Kinder Geschenke verteilt, die ein Liedchen singen, ein Rätsel oder ein Gedicht aufsagen können. Und das natürlich auf Russisch!

Sehr beliebt bei allen AGlern sind auch die russischen Trickfilme. Vor allem "Nu paradies!" ("Na Warte!"), in dem der klassisch böse Wolf ein liebes Häschen jagt, hat es den SchülerInnen angetan.

Sogar Theaterspielen, auf Deutsch und auf Russisch, wird in der AG möglich gemacht. Aufgeführt wurden bereits das selbstentwickelte Stück "Warum Russisch lernen" und eine Abwandlung des Märchens "Das goldene Fischlein" des berühmtesten russischen Schriftstellers A.S.Puschkin. 

Die Russisch-AG ist für Schülerinnen und Schüler der Klassen 5, 6 und 7 des Leibniz- und des Neuen Gymnasiums. Dabei ist es ganz gleich, ob man schon russische Wurzeln hat und vielleicht sogar schon sprechen, lesen und/oder schreiben kann oder ob man die Sprache ganz von Anfang lernen möchte. In der Russisch-AG ist für jeden etwas dabei! Selbstverständlich ist es keine Pflicht, bei der Profilwahl Russisch zu wählen, wenn man die AG besucht. Wer sich dies jedoch überlegt oder noch unentschlossen ist, kann in der AG ganz unverbindlichen in die Sprache "reinschnuppern". Wer vielleicht sogar sicher ist, Russisch als dritte Sprache zu wählen, wird sicher schon einiges Nützliches lernen können

Leitung: Frau Krenz

Wann? Mittwoch, 13.15 - 14.00 Uhr (wöchentlich)

Wo? Raum 19 (Russisch-Raum)